Montag, 16. November 2020

2020 KW46

2020 KW 46

Gerne nehme ich Euch mit auf meine vergangene abwechslungsreiche Woche. Nachfolgend findet Ihr Details und Bilder zu durchgeführten Läufen, Fahrradtouren, Schwimmeinheiten und was mir sonst noch die Woche über passierte. Ebenso dokumentiere ich hier mein Essverhalten. Viel Spaß beim Lesen und Bilder anschauen.

Für Fragen zum Trainingsaufbau, zur Ernährung und zu meinen Motiven sowie dem Leben mit Krebs stehe ich gerne zur Verfügung. Am einfachsten geht dies über mein Instagramaccount. Ich freue mich, wenn Ihr mir folgt.
Da ich mich ja in der läuferischen Off-Season befinde, gibt es bis auf den Sonntag nur wenig zu berichten. Diesen halte ich dafür etwas länger.

Die ganze Woche fuhr ich wieder mit dem Fahrrad auf Arbeit, das war auch meine Hauptaktivität. So bin ich in dieser Woche durch den Arbeitsweg auf

Montag, 9. November 2020

2020 KW45

2020 KW 45

Gerne nehme ich Euch mit auf meine vergangene abwechslungsreiche Woche. Nachfolgend findet Ihr Details und Bilder zu durchgeführten Läufen, Fahrradtouren, Schwimmeinheiten und was mir sonst noch die Woche über passierte. Ebenso dokumentiere ich hier mein Essverhalten. Viel Spaß beim Lesen und Bilder anschauen.

Für Fragen zum Trainingsaufbau, zur Ernährung und zu meinen Motiven sowie dem Leben mit Krebs stehe ich gerne zur Verfügung. Am einfachsten geht dies über mein Instagramaccount. Ich freue mich, wenn Ihr mir folgt.
Da ich mich ja in der läuferischen Off-Season befinde, gibt es bis auf den Sonntag

Sonntag, 1. November 2020

2020 KW44

2020 KW 44

Gerne nehme ich Euch mit auf meine vergangene abwechslungsreiche Woche. Nachfolgend findet Ihr Details und Bilder zu durchgeführten Läufen, Fahrradtouren, Schwimmeinheiten und was mir sonst noch die Woche über passierte. Ebenso dokumentiere ich hier mein Essverhalten. Viel Spaß beim Lesen und Bilder anschauen.

Für Fragen zum Trainingsaufbau, zur Ernährung und zu meinen Motiven sowie dem Leben mit Krebs stehe ich gerne zur Verfügung. Am einfachsten geht dies über mein Instagramaccount. Ich freue mich, wenn Ihr mir folgt.

Montag

Regenerationslauf

Eigentlich waren 15 Kilometer als Regenerationslauf angedacht. Ich merkte aber, wie es mir immer schwerer fiel. Auch an der Pulsentwicklung ist die von mir gefühlte Zunahme der Intensität feststellbar.

Deswegen verkürzte ich meine Runde auf die gute Hälfte und kann

Montag, 26. Oktober 2020

2020 KW43

2020 KW 43

Gerne nehme ich Euch mit auf meine vergangene abwechslungsreiche Woche. Nachfolgend findet Ihr Details und Bilder zu durchgeführten Läufen, Fahrradtouren, Schwimmeinheiten und was mir sonst noch die Woche über passierte. Ebenso dokumentiere ich hier mein Essverhalten. Viel Spaß beim Lesen und Bilder anschauen.

Für Fragen zum Trainingsaufbau, zur Ernährung und zu meinen Motiven sowie dem Leben mit Krebs stehe ich gerne zur Verfügung. Am einfachsten geht dies über mein Instagramaccount. Ich freue mich, wenn Ihr mir folgt.

Montag

Montags in Stenn

Regenerationslauf

Die letzten zwei Wochen war ich komplett auf dem Laufband unterwegs. Das stört mich nicht wirklich, aber viel schöner ist es natürlich, in der Natur unterwegs zu sein.

So war mein Lauf in die Ruhe und Dunkelheit der Nacht eine innere Party. Schön war es zu laufen, die Ruhe zu genießen und auch Tiere zu beobachten. Hoffentlich sind die Wetterbedingungen in den nächsten Tagen weiterhin so angenehm.

Sonstiges

Mit dem Fahrrad legte ich einen Teil des Arbeitsweges zurück. Das werde ich jetzt wann immer es möglich ist abradeln. Dabei werde ich unterschiedliche Routen fahren. Das ist von meinem jeweiligen Tagesprogramm abhängig. Manchmal werde ich den Vogtlandradweg nutzen, die andere Variante startet am Stadtbad in Plauen. Insgesamt hilft mir das Fahrrad fahren zu regenerieren. Außerdem spart es bekanntermaßen Zeit, Geld und schützt die Umwelt.

Dienstag

Stadtbad Plauen

Biken/Schwimmen

Heute parkte ich mein Auto in Plauen am Bahnhof Mitte. Von da aus startete ich meinen Arbeitsweg und kehrte natürlich auch wieder dahin zurück. So legte ich gut 21 Kilometer zurück.

Der Hintergrund dafür ist die Nähe zum Plauener Hallenbad, in welchem ich nach dem Arbeitsweg meine Bahnen zog.

Diese war nahezu leer, fast bereute ich es, dass ich keine Poolboy usw. mit hatte. So konnte ich ungestört einen Kilometer schwimmen. Kurz nach 12 Uhr ging dann die Tür auf und eine ganze Kolonne verdienstvoller und sehr erfahrener und mitteilungsbedürftiger Senioren ergoss sich in das Schwimmbecken. So hörte ich nach wirklich schönen 1,2 Kilometer auf.

Am Abend ging es dann in unsere dörfliche Gemeinschaft zum Volleyball spielen.

Mittwoch

Laufen/Biken

Mein Arbeitsbeginn war erst am Nachmittag, so konnte ich am Morgen meinen Nüchternlauf auf 14 Kilometer ausdehnen. Schön war es, durch die Wälder und über die Felder zu laufen.

Dabei stelle ich immer wieder fest, dass die Läufe am frühen Morgen mir viel weniger Probleme bereiten als die Läufe am Abend.

Ärgerlich war wieder eine größere Müllansammlung, welche ich am Wegesrand entdeckte. Diese meldete ich mit der App Müllweg!de an die Gemeinde.

Ein Traum war dann mein Arbeitsweg. Toll war es, durch den bunten Herbstwald zu fahren. Die Farben sind richtig intensiv.

Das Fahrrad fahren macht das bei den Bedingungen richtig Spaß. Es gibt keinen Autoverkehr auf dem umgebauten Bahndamm und der Radweg ist breit. Die komplette Beschreibung des Radweges zwischen Falkenstein(Vogtland) und Oelsnitz (Vogtland) gibt es auf meinem Blog.

Yoga

Bei der Session in dies dieser Woche hatten wir die dritte Trainerin in drei Wochen. So gibt es zwar keine Konstanz in den Übungen, aber jeder legt Fokus auf unterschiedliche Bereiche und Level. Daher ist das Training sehr abwechslungsreich.

Sonstiges

Am Abend telefonierte ich lange mit meiner Frau. Wir verschwatzen uns so sehr, dass ich es nicht mehr zum Intervalltraining schaffte. Aber das ist dann auch nicht so wichtig!

Donnerstag

Biken/Schwimmen

Bilder von der Landschaft und Umgebung gehen immer. Leider lässt sich der wohltuende Geruch frisch gepflügter Erde nicht so einfach konservieren. Ich habe ihn auf meinem Arbeitsweg mit dem Fahrrad sehr intensiv genossen.

Nachdem die Arbeit und der Arbeitsweg geschafft waren, zog ich noch für 1,5 Kilometer im nahezu leeren Bad meine Runden. Es war der blanke Genuss.

Freitag

Laufen/Gymnastik

Bevor am Sonntag wahrscheinlich mein läuferischer Saisonabschluss kommt, schüttelte ich auf dem Laufband noch einmal meine Beine bei einem kurzen Lauf über 5 Kilometer aus. Das anschließende Dehnen war angenehm schmerzhaft. Ich nutze dazu eine Stretchingapp. Inn dieser stellte ich mir ein 15 Minutenprogramm ein. Das Übersichtsbild aller Übungen gibt es unter hier

Samstag

Sonnenaufgang im herbstlichen Stenn

Fahrrad

Bei dem herrlichen Sonnenaufgang ging es mit dem Fahrrad zum weltbesten Bäcker und natürlich auch wieder nach Hause.

Ich kann die Leute nicht verstehen, die die paar Meter mit dem Auto zurücklegen. Es ist meiner Meinung nach nicht nur ökologisch totaler Wahnsinn, auch Zeit- und Geldmäßig meistens nachteilig.

Die Hauptsache ist aber, dass die Brötchen richtig lecker sind. Da schmeckt man einfach die Liebe zum Produkt und das gelernte Handwerk(keine Werbung, sondern Realität).

Wieder vom Bäcker zurück strampelte ich auf dem Hometrainer in den beginnenden Tag. Durch die vielfältig anstehenden Aufgaben im Haus, im Garten und auf der Baustelle reicht die Zeit leider nicht für mehr.

Schwimmen

Heute war ich in Zwickau schwimmen. Ein Becken war relativ voll, dass andere belegte ein Zwickauer Tauchclub. Ich fragte den Übungsleiter, ob es für die Taucher ein Problem ist, wenn ich darüber hinwegschwimme, er hatte glücklicherweise keins.

So konnte ich in Ruhe meine Bahnen ziehen, beobachten wie grazil die Taucher im Wasser mit Ihren Langflossen dahinglitten und ab und an in den Luftperlen ihrer Atemluft noch eine kleine Massage erhaschen.

Sonntag

Laufen

Ich hatte für den Sonntag zwei Optionen. Einerseits stand in Glauchau der Herbstlauf an, anderseits war der letzte Tag meiner Frau bei der Kur. Sie möchte am Montag mit dem Auto zurückfahren und benötigt ein Auto. Also brachte ich Ihr das Auto und lief wieder nach Hause.

Muskulär und kreislaufmäßig war bei diesem Lauf alles entspannt und gut. Es war toll, durch die Wälder zu laufen, entlang der Fernverkehrsstraßen war es nicht ganz so entspannt.

Ein großes Problem war Sodbrennen. Bereits bei früheren Trainingsläufen gab es immer wieder Probleme. Nach diversen Recherchen werde ich zuerst meinen Kaffeekonsum stark einschränken.

Zusammenfassung KW 43

Auf der Übersicht der Kalenderwoche 43 ist erkennbar, welche sportlichen Aktivitäten ich in der abgelaufenen Woche durchführte. Mit der Qualität der Einheiten bin ich sehr zufrieden. Der Umfang litt durch die ausgefallenen bzw. abgebrochenen Intervalle. Die vergangene Woche absolvierte ich alle Einheiten Indoor. In der kommenden Woche soll das Wetter besser werden, ich freue mich auf die Einheiten in der Natur.

Verschiedene Details sind beim Positionieren der Maus auf den jeweiligen Einheiten sichtbar. Durch Klicken werden die Details bei runalyze angezeigt. Alle Aktivitäten des Monats sind hier gespeichert. Die Strava Anhänger können mir gerne auf Strava folgen

.

Ernährung

Mit meiner Ernährung in der zurückliegenden Woche bin ich zufrieden. Der lange Lauf hat mir noch einiges an Verbesserungen aufgezeigt, als erste Maßnahme reduziere ich meinen Kaffeekonsum stark.

Über Rezeptideen und Eure Tipps zur Ernährung freue ich mich!



Ernährung, Schoenwettersportler, myfitnesspal

Ausblick

In der untenstehenden Grafik sind meine Sportpläne für die kommende Woche dargestellt. Ich freue mich auf die kommenden Einheiten! Die #besteallerFrauen ist weiter zur Kur, ich werde sie am kommenden Samstag besuchen. Sollte das Wetter mitspielen, könnte es eine schöne Laufeinheit werden.




 Training, Marathon, Ultramarathon, Triathlon, Schoenwettersportler


Danke fürs lesen, kommentieren, teilen und ich freue mich immer über Feedback oder Rückfragen!

Montag, 19. Oktober 2020

2020 KW42

2020 KW 42

Gerne nehme ich Euch mit auf meine vergangene abwechslungsreiche Woche. Nachfolgend findet Ihr Details und Bilder zu durchgeführten Läufen, Fahrradtouren, Schwimmeinheiten und was mir sonst noch die Woche über passierte. Ebenso dokumentiere ich hier mein Essverhalten. Viel Spaß beim Lesen und Bilder anschauen.

Für Fragen zum Trainingsaufbau, zur Ernährung und zu meinen Motiven sowie dem Leben mit Krebs stehe ich gerne zur Verfügung. Am einfachsten geht dies über mein Instagramaccount. Ich freue mich, wenn Ihr mir folgt.

Montag

Fahrrad fahren

Bei meinem ersten Arbeitstag seit Juni 2019 nutze ich die Chance und fuhr ein Teilstück mit dem Fahrrad auf Arbeit. Früh fuhr ich größtenteils über Fahrradwege und ein kleines Stück auf der Fernverkehrsstraße. Es ist schon ganz schön gefährlich. Deswegen probierte ich am Nachmittag eine Strecke über das vogtländische Hinterland. Die Wegstrecke ist gleich lang, die Topografie ist anstrengender. Es sind mehrere recht steile Anstiege dabei.

In den nächsten Tagen werde ich dann meine Stammstrecke auf dem alten Bahndamm in Angriff nehmen. Hoffentlich bleibt das Wetter noch paar Tage schön.

Schwimmen

Um meine Trainingsaktivitäten möglichst mit meinen sonstigen Aufgaben und dem Hausumbau zu koordinieren, sprang ich schon am Montag in das Wasser. Ich führte heute eine Fahrradtour, die Schwimmeinheit und am Abend noch das regenerative Laufen durch.

Ich freute mich beim Schwimmen, dass ich einmal keine Krämpfe beim Abstoßen vom Beckenrand bekomme, nach einem Kilometer