Samstag, 30. Juli 2016

29.07.2016

29.07.2016 Von zu Hause aus bin ich früh 3.30 Uhr erst auf Arbeit und von da gegen 5 Uhr nach München gestartet. Da hatte ich stundenlange Besprechungen, die recht erfolgreich verlaufen sind. Eigentlich war der Plan, anschließend im Englischen Garten etwas zu laufen, leider hatte ich meine Laufsachen vergessen. So habe ich dann nur ein Mittag gegessen.

Anschließend ging es nach Hause, was sich als sehr langwierig dargestellt hat, da zahlreiche Staus waren. Gegen 18.30 Uhr war ich dann nach 690 km Autofahrt endlich wieder zu Hause.

Gegen 21 Uhr bin ich dann noch los, meine Freitagsrunde auf den Inlinern zu absolvieren. Vom Asphaltmischwerk nach Ebersbrunn geht das auf dem Fahrradweg hervorragend, von da aus nach Hauptmannsgrün ist es auf der ebenen Straße schön zu fahren. Nur von Hauptmannsgrün in den Wald Richtung Schwarze Katze gibt es zahlreiche Schlaglöcher, deswegen kann man da nur langsam fahren. Ich habe es auf der teilweise noch feuchten Straße auf 5 km gebracht. Wegen der einbrechenden Dunkelheit und weil es nicht möglich ist, einen Rundkurs zu fahren,  wendete ich und fuhr die 5 km zurück. 

Vor einer Woche habe ich neue Rollen und eine neue Bremse bei meinen Skatern montiert, die Rollen sind jetzt im Durchmesser 6 mm größer (alt 80 mm, neu 86 mm). Ich hätte nicht gedacht, dass man dies so merkt, es geht gefühlt schneller voran.

Jetzt kann das Wochenende kommen.
Steffen hat ein runtastisches Inline Skaten über 10,61 km in 46m 16s absolviert

https://www.runtastic.com/sport-sessions/1328784307



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen