Freitag, 16. September 2016

16.09.2016 Ein paar Körner dazu


Heute hat der Wetterbericht Regen vorher gesagt, so das ich nicht mit dem Fahrrad auf Arbeit fahren wollte. Das gab mir Gelegenheit, mein Morgentraining am Turm etwas auszubauen. Treppauf und Treppab rannte ich, während es langsam hell wurde. Bei den letzten zwei Runden kam eine Frau, die auch mal die morgendliche Aussicht genießen wollte, vielleicht erklärt sich so mein Puls am Ende der Session. Heute früh sind es also:

63 Runden à 38 Stufen = 2394 Stufen geworden.

Langsam werde ich der Stufen-Spezialist. Es stört mich beispielsweise, wenn die Treppen unregelmäßig wie gestern auf der Burg sind oder die Setzstufen relativ schmal sind. Ich reibe dann immer mit meiner Wade an der vorherigen Stufe. Heute ist mir auch aufgefallen, dass ich immer mit dem linken Fuß starte. Das ist mal eine Weisheit, die die Welt sicherlich benötigt.

Nach der Arbeit habe ich mir nach den knochenalten Türmen der letzten Tage mal einen neueren vorgenommen. Dabei handelt es sich um den

Perlaser Turm

Dieser liegt bei Treuen, auch an meinem Nachhauseweg. Interessanterweise wird bei Google Maps auf den Verein für den Turm verwiesen, wer zu den Turm möchte, sollte die Triangulationssäule suchen.

Dieser Turm wurde im Jahre 1907 aus Natursteinen und in Ziegelbauweise von Treuener Naturfreunden mit Hilfe ansässiger Betriebe gebaut. Der Turm sollte ursprünglich 20 Meter hoch werden, es wurde aber bei 17 Meter Höhe aufgehört, da der umgebende Waldbestand damals nicht sehr hoch war und somit kein Anlass vorhanden war, den Turm noch höher zu ziehen. 100 Stufen führen im Inneren zu einer Aussichtsplattform, die viele Jahre keinen Ausblick bot, da der Baumbestand zu hoch geworden war. Als 1977 das 1. Turmfest gefeiert wurde, musste man erst den Blick freischlagen.

Der Turm macht einen ziemlich verwahrlosten Eindruck, der Förderverein muß hier dringend handel. Bei diesem Turm habe ich das erste mal Zuschauer auf der Aussichtsplattform gehabt und eine Frau, die mich immer wieder motiviert hat und auch ein Selfie mit mir wollte. Weil ich

30 Runden à 100 Stufen = 3000 Stufen

gerannt bin, war Sie  der Meinung, dass ich alle Ihre Fragen zu Sport und Ernährung beantworten kann, wenn ich gerade oben ankam. Zwei Runden lief sie auch mit. Jetzt ist aber wirklich Schluß mit den alten Türmen, die stinken, sind eng und immer geht es nur rechtsrum Treppauf.



Wegen des starken Regens ist das rollen ins Wochenende entfallen, schade. Danke fürs lesen, kommentieren und +1, allen ein schönes Wochenende und immer paar Stufen unter den Schuhen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen