Mittwoch, 23. November 2016

23.11.2016 Phänomen

Meine "Hausrunde" renne ich seit langer Zeit 2 mal wöchentlich. Dabei habe ich auch eine längere Bergabpassage. Nachdem ich am Sonntag bei meiner langen Runde am Ende der Passage Bauchkrämpfe und starkes Seitenstechen ertragen musste, testete ich es am Montag  noch einmal aus. Sonntag schob ich es ja auf den Sturm und meine gegenwärtige Verfassung. Also bin ich Montagabend zu meiner kleine Runde gestartet und hatte das Problem mit den Krämpfen und dem Seitenstechen wieder.

Das ärgert mich ohne Ende, bin ich ja schon extra langsam gelaufen. Bis jetzt kümmerte ich mich nie um Atmen und Rhythmus, jetzt wird es wohl Zeit. Seltsam ist es trotzdem, da alles wieder in Ordnung ist, sobald es eben ist oder es wieder bergauf geht. Ich werde es beobachten und hoffe auf hilfreiche Tipps von der Com.

Gestern war dann Volleyball angesagt, ich freue mich, dass das Pubertier techn. immer besser wird und das sie meist gerne mit geht. Nachdem sie beim Sport (Leistungsschwimmen und Turnen) ja immer Einzelkämpferin war, ist es auch gut den "Teamgedanken" so mitzutragen. Der älteste Mitspieler ist übrigens 69, sie mit 13 die jüngste.





Schaut Euch meine phänomenale Aktivität an!




Danke fürs lesen, kommentieren und +1 geben, bleibt gesund!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen