Sonntag, 4. Dezember 2016

04.12.2016 Lebenszeichen

Die letzten zwei Wochen war ich relativ still, es war einfach zu stressig auf Arbeit. Während ich hier relativ ruhig war, habe ich aber brav meine Trainingseinheiten alle durchgeführt, das heißt:

  • jeden Montag mindestens 10 km
  • jeden Mittwoch mindestens 1 Stunde Intervalltraining & Krafttraining
  • jedes Wochenende mindestens einen Halbmarathon.
Nur das Fahrrad schaut mich immer traurig an, weil ich es nicht nutzte. Das schaffe ich aber einfach zeitlich nicht.

Samstags gehen dann meine Frau und ich noch einmal in Fitnessstudio für etwas Kondition und Kraft. Anschließend werden in der Sauna die Abwehrkräfte gestärkt. Ganz lange wusste ich gar nicht, was für ein tolles Fitnessstudio wir haben. Ich fragte mich immer, warum die Laufbänder so langsam sind, jetzt habe ich eine richtig kompetente Antwort darauf erhalten.



Das ganze Laufen habe ich unabhängig von dem jeweiligen Wetter und den Temperaturen durchgezogen. Heute früh wollte ich auch Laufen gehen, aber -8° Celsius waren mir einfach zu kalt.
Zum Glück habe ich ein fantastisches Alternativtraining gefunden, das Pubertier und ich sind noch Vormittag zum ersten Ski fahren in dieser Saison gestartet und es war super! Die Pisten und auch die Rahmenbedingungen waren mit denen in den Alpen durchaus vergleichbar, allerdings auch die Preise.

Anbei noch paar Bilder und ein Video von den verschneiten Kammlagen des Erzgebirges.











       Genießt die Bilder, hoffentlich wird der Winter so toll, wie er anfing.

       Euch eine weitere tolle Adventswoche, viel Spaß an der Bewegung.

        Danke fürs lesen, kommentieren und +1 geben, bleibt gesund!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen