Montag, 16. Januar 2017

16.01.2017 Endlich wieder eben




Nun ist die Woche Treppenrennerei endlich vorbei und irgendwie freuten sich alle darüber und zwar weil:
  • mein rechter Knöchel, weil endlich die engen Kurven in dem Treppenhaus vorbei sind
  • ich mich, weil ich wieder ganz gut Stufen und Höhenmeter absolviert habe
  • meine Tochter, weil ich wieder mit Ihr ins Fitnessstudio gehen kann (denkt sie)
  • meine Frau, weil Sie wieder alleine ins Fitnessstudio gehen kann (denkt sie)
  • die Landestalsperrenverwaltung, weil ich nicht mehr mit irrsinnigen Anfragen nerve (erstmal)




Bevor ich am Mittwoch nach Düsseldorf fahre, habe ich es heute mal wieder mit normal laufen probiert. Letzte Nacht hatten wir wieder 10 cm Neuschnee, da war ich schon skeptisch, ob es zu einer Runde reicht oder ob ich nur zwischen der Autobahn und der Umgehungsstraße laufen kann.  Da aber gleich ein Geschäftsessen mit ewigen rumgesitze ansteht, wollte ich unbedingt noch einmal mich bewegen. Bei der Runde absolvierte ich Wege, bei denen ich die Spur legte, aber auch perfekt geräumte Anliegerwege. Ich finde, es hat sich ganz ohne Tempohatz gelohnt.









Danke fürs lesen, kommentieren und +1 geben. Bleibt gesund und Euch eine schöne Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen