Montag, 3. April 2017

02.04.2017 Und dann war das Licht aus

Schon immer habe ich einen sehr niedrigen Blutdruck, verbunden mit Schwindelgefühlen. So muss ich schon immer nach dem Aufstehen noch eine Pause einlegen, damit ich nicht umfalle.


Den ersten größeren Kreislaufzusammenbruch war neulich früh nach meiner Fahrradtour. Da drehte es mich in der Dusche zusammen. Ich dachte, dass dies durch den Temperaturunterschied usw. kam und machte mir keine größeren Gedanken.

Gestern früh waren meine Mandeln etwas geschwollen,  aber es war noch kein Grund, sich Gedanken zu machen. Nach dem Frühstück wartete ich noch etwas, um dann meinen langen Lauf zu absolvieren. Ich merkte schnell, dass das Laufen nicht besonders flüssig bzw. schnell war, aber es funktionierte ohne Probleme. Die letzten 500 Meter lief ich wie immer nach Hause, da setzte ich mich auf der Terrasse um noch etwas zu trinken und abzukühlen.

Nach dem Duschen ging es dann zur Geburtstagsfeier meiner Schwiegermutter, da gab es ein leckeres Mittagsmahl und natürlich das obligatorische Glas Sekt. Nach dem Essen merkte ich, wie es im Kopf anfing zu drehen, und dann....

Als ich aufwachte, waren um mich sehr viele besorgte Menschen, die mich hinlegten, mit kalten Umschlägen mich behandelten und meine Tochter telefonierte mit der Rettungsleitstelle. Ich kam sehr schnell wieder zu mir, lehnte auch Notarzt sowie Krankenwagen ab. In dem Telefonat mit dem besorgten Mitarbeiter in der Rettungsleitstelle (Wochentag, .....) sagte er mir, dass es besser ist, einen Kardiologen aufzusuchen.

Heute rief ich beim Kardiologen an, folgender Wortwechsel ergab sich:

"Ich benötige bitte zeitnah einen Termin, wie lange muss ich warten?" Darauf die Schwester "4-5 Monate". Meinen Einwand von " bis dahin kann ich tot sein" konterte sie mit dem Satz " das hören wir sehr oft, passiert aber nie..."

Also gehe ich heute brav zum Hausarzt, mal schauen was der sagt. Heute werde ich auf jeden Fall Pause machen (auch wegen der geschwollenen Mandeln). Hatte von Euch schon mal jemand solche  Probleme?

Bleibt gesund, danke fürs lesen,  kommentieren und +1 geben. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen